Ratgeber: Kinder und Internet

Auf sicheren Wegen das Internet entdecken

Internet-ABC für Kinder, Eltern und Pädagogen


 

Kinder und Internet - das wirft immer wieder Fragen auf: Ist das o.k.? Und wenn ja, in welchem Alter können Kinder mit dem Internet vertraut gemacht   werden? Auch das Online-Angebot www.internet-abc.de kann El­tern und Pädagogen diese Entscheidung nicht   abnehmen. Der   Internet-Abc e.V.   möchte   aber mit seinem Internet-Angebot und Materialien einen sicheren und kindgerechten Zu­gang zum Internet ermöglichen. Mit seinem zielgruppenspe-zifisch aufbereiteten Basis­wissen über das Internet richtet er sich an Kinder von fünf bis zwölf Jahren sowieauf speziellen Seiten an El­tern und Pädagogen.

Ob im Elternhaus, in der Schule oder bei Klassenka­meraden - der PC mit Internetanschluss ist fast überall gegenwärtig. Kinder nehmen das Internet, wie auch an­dere Medientechniken und -entwicklungen, als ganz normalen Bestandteil ihrer Umwelt auf. Und so sind es oftmals nicht die Kinder, sondern es sind Menschen

in ihrer Umgebung, die entscheiden, ob, wann und wie ein PC, das Internet oder vielleicht auch ein Smartphone genutzt werden. Verständlich sind da die Kinderwünsche, bei dieser technologischen Entwicklung nicht „abgehängt zu werden", diese zu verstehen und gemeinsam mit anderen zu nutzen. Ebenso nachvollziehbar sind aber auch die Vorbehalte von Eltern und Pädagogen, denn nicht alles, was im Netz ange­boten wird, ist kindgerecht und förderlich.

Wissen, wie's geht! - Zeigen, wie's geht!

Das Motto „Wissen, wie's geht! - Zeigen, wie's geht!" steht für den Wunsch des Internet-ABC e.V., mit dem Angebot gleichermaßen Kinder, Eltern und Pädagogen auf sicheren Wegen möglichst aktuell und umfassend über das Internet und seine Möglichkeiten zu informieren. Die Homepage ist in zwei Bereiche bzw. Seiten geteilt. Kinder finden auf ihren Seiten Angebote zum Spielen, Lernen und Kommunizieren, mit denen sie sich gefahrlos mit dem Internet vertraut ma­chen können. So wird u.a. mit Hilfe der vertonten „Wissen, wie's geht!"-Lernmodule Schritt für Schritt Grundlagenwissen zu Suchmaschinen, Chats oder Sicherheit im Netz ermittelt.


Die erlernten Kenntnisse können mittels eines ,Surfscheins' überprüft werden. Schulfachnavigator, Rechercheratgeber, Software zum Lernen oder ein Onlinebaukasten leiten durch die vier Bereiche Computer & Internet, Schule & Hobby, Spiel & Spaß sowie Mitreden & Mitmachen. Alle Angebote sind redaktionell betreut. Zu jedem Thema können die Kinder per E-Mail Rat von den Intemet-ABC-Experten einholen. In dem Bereich für Eltern und Pädagogen wird unter „Wissen, wie's geht!" über Kostenfallen, Chatten, Spiele, die richtige Handhabung von Fotos und Vi­deos, über Handy und Internet, Jugend-(medien-) schütz, Mobbing, Musik, soziale Netzwerke oder auch Technik informiert. Der Bereich „Zeigen, wie's geht!" bietet eine Anleitung, wie Eltern und Päda­gogen ihr Internet-Wissen an Kinder vermitteln können, u.a. mit „10 Schritten ins Netz", Literaturhinweisen, Broschüren oder auch einem Leitfaden ,Internetkompetenz für Eltern - Kinder sicher im Netz begleiten' (als Download-Version).   Für   Lehrkräfte werden darüber hinaus im Bereich „Unterrichten" fach­gerecht aufbereitete Mate­rialien für den Einsatz im Unterricht, Anregungen für Vertretungsstunden und El­ternabende zur Verfügung gestellt. Für die Arbeit in der Grundschulklasse wurde be­gleitend ein Lehrerhandbuch mit   CD-ROM   entwickelt. Außerdem geben Lexikon, Schulfachnavigator, Recher­che-Ratgeber und Lernsoft­ware-Empfehlungen hilfreiche Tipps.

Module im Internet-Abc auch in türkisch

Mit dem Pilotprojekt „Internet-ABC türkisch" stehen derzeit fünf „Wissen, wie's geht"-Module sowie ein Lexikon mit den wichtigsten Begriffen rund um das Internet für türkischspra­chige Kinder und Eltern zur Verfügung. Ein „Switch" zwischen Deutsch und Türkisch soll den Sprach- und Schreiberwerb und damit auch den Austausch über das Gelernte in beiden Spra­chen fördern, was insbesondere im Rahmen des Unterrichts hilfreich ist. Alle Module und Lexikonartikel wurden von Mutter­sprachlern vertont. Darüber hinaus steht eine türkeistämmige Medienpädagogin für Fragen per E-Mail zur Verfügung.

Internet-ABC-Schulen und -Referenten

Die Landesanstalt für Kommunikation (LFK) Baden-Württem­berg ist Mitglied im Internet-ABC e.V. und erarbeitet derzeit ein Konzept, damit Grundschulen das Internet-ABC in ihr Angebot integrieren können und so ihren Schülern die Möglichkeit er­öffnen, Basiskompetenzen zum sicheren und verantwortungs­vollen Umgang mit dem Internet zu erwerben.

Link: internet-abc.de

Weitere Links zum Thema finden Sie unter "Eltern" und "Links"!

Schule im Blickpunkt 2012/2013, Heft 1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0