Feuerwehr für Notfall gerüstet

Bei der Hauptübung galt es auch, sieben Kinder zu retten und zu versorgen. Foto: Andreas Gapp
Bei der Hauptübung galt es auch, sieben Kinder zu retten und zu versorgen. Foto: Andreas Gapp

Oberdischingen

Feuerwehr übt am Schulgebäude

Einen Brand in der Schulküche des ehemaligen Grundschulgebäudes nahm die Feuerwehr Oberdischingen bei ihrer jährlichen Hauptübung an. Unter den Augen von Bürgermeister Benno Droste war das mit sieben Männern besetzte Einsatzfahrzeug, innerhalb kürzester Zeit vor Ort.

AG | 25.11.2013 swp online

 

Einen Brand in der Schulküche des ehemaligen Grundschulgebäudes nahm die Feuerwehr Oberdischingen bei ihrer jährlichen Hauptübung an. Unter den Augen von Bürgermeister Benno Droste war das mit sieben Männern besetzte Einsatzfahrzeug, innerhalb kürzester Zeit vor Ort. Die restlichen zwölf Feuerwehrleute kamen mit ihren Autos nach. Die Einsatzkräfte setzten sofort die Anweisungen von Kommandant Alfons Ott um. Zwei Männer bereiteten sich mit Atemschutzgeräten auf ihren Einsatz in der brennenden Schule vor. Währenddessen wurde der neue Drucklüfter aufgebaut, der das verqualmte Gebäude schnell rauchfrei machte. Sieben Kinder wurden durch die Eingangstüre oder mit der Leiter gerettet und anschließend sofort mit erster Hilfe versorgt.

Feuerwehr „rettet“ Kinder aus  der verqualmten Grundschule (Foto: kö)
Feuerwehr „rettet“ Kinder aus der verqualmten Grundschule (Foto: kö)

Feuerwehr „rettet“ Kinder aus der verqualmten Grundschule

 

OBERDISCHINGEN / kö .sz online 23.11.2013

Bei einem angenommenen Brand in der Küche der Grundschule hat am Samstag die Feuerwehr Oberdischingen bei ihrer Hauptübung sieben Kinder befreien müssen

Schnell war das Fahrzeug mit den ersten sieben Männern am Einsatzort, der Rest kam zu Fuß nach. Bewährt hat sich der Schlauchkasten, mit dem die Feuerwehr bequem den Schlauch transportieren und abwickeln kann. Zwei Atemschutzmänner bereiteten sich auf ihren Einsatz in der Schule vor, nach wenigen Minuten trugen die Helfer das erste Kind ins Freie, das zweite bald darauf.

Die anderen Kinder befreiten die Feuerwehrleute mit der Leiter aus dem Fenster. Unter den wachsamen Augen von Bürgermeister Benno Droste arbeiteten die 19 Feuerwehrmänner unter der Leitung von Kommandant Alfons Ott schnell und effizient. Zum ersten Mal zum Einsatz kam bei der Übung der neue Drucklüfter, mit dem verqualmte Gebäude wieder rauchfrei gemacht werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0