Einschulung Kl. 1 SZ

Schulanfänger bekommen die schönste Klasse

16 Erstklässler haben am Mittwoch in Oberdischingen ihren ersten Schultag erlebt.

SZ- Körner sz online 20.09.2014

Oberdischingen sz Sie geben Ihre Kinder in allerbeste Hände bei den beiden Lehrerinnen Andrea Ronitsch und Anke Jostschulte“ sagte Rektor Reinhard Allagier im Rahmen einer kleinen Feierstunde zu Schulbeginn von 16 Buben und Mädchen. Gespannt auf das, was auf sie zukommt, saßen diese Kinder mit Schultüte und Ranzen gut für ihren ersten Schultag ausgerüstet in der Halle.

Ihre etwas älteren neuen Schulkameraden hatten sich allerlei einfallen lassen um ihnen ihren ersten Schultag zu versüßen. „Ihr seid ja keine Kindergartenkinder mehr, jetzt muss etwas Neues her“, sang die vierte Klasse. Mathe sei nicht schwer, sie würden bald kleine Rechenmeister sein, versicherten die Älteren den Neuen. Klasse zwei tanzte mit bunten Tüchern und sang dazu, wie unterschiedlich die Kinder in einer Klasse sind. Klasse 3 tat das mit bunten Puscheln.

„Wir sind als Grund- und Werkrealschule gut aufgestellt, und 16 Kinder sind eine tolle Klassengröße (2013 waren es 15 Schulanfänger) 1,5 Millionen Euro werden in die Sanierung des Schulhauses gesteckt“ erklärte der Rektor den Eltern, außerdem bekommen die Erstklässler das schönste Klassenzimmer der Schule.

Für die Schulanfänger hatte er ganz besondere Dinge wie eine große Lupe in einen Ranzen eingepackt, „damit ich immer alles ganz genau sehen kann“, meinte Allgaier. „Einen Bohrer braucht man doch nicht in der Schule“ lachte ein Junge, als Allgaier den auspackte. „Doch um die Lehrerin mit Fragen zu bohren“ versicherte ihm sein neuer Rektor. Außerdem hatte der noch einen großen Bleistift und einen Kasten voll Lachen und guter Laune in seinem Ranzen, zum Öffnen, wenn es in der Schule mal Ärger gibt.

Für 16 Kinder in Oberdischingen beginnt der Schulalltag Foto: Körner
Für 16 Kinder in Oberdischingen beginnt der Schulalltag Foto: Körner

Kommentar schreiben

Kommentare: 0