Rückblick Weihnachts-Lieder

Quelle: Gemeindeblatt Oberdischingen, Nr. 51/52
Quelle: Gemeindeblatt Oberdischingen, Nr. 51/52
Foto: Emmenlauer
"Heaven in Church", Musikrein und Grundschulchor begeisterten beim Liederabend in Oberdischingen.

"Heaven in Church" verabschiedet Bandchef Hans Volz

Der Liederabend in der Oberdischinger Pfarrkirche war durchwoben mit Gefühlen: Gedanken an die Weihnachtszeit, dem Jubiläum 15 Jahre "Heaven in Church" und dem Abschied von Bandchef Hans Volz.

 

RENATE EMMENLAUER | 07.01.2015 swp online

 

Die Kirchenbänke waren beim Liederabend am Sonntag voll besetzt, nicht von ungefähr. Das nachweihnachtliche Stelldichein mit seinem stimmungsvollen Arrangement aus besinnlichen Liedern, klingendem Instrumental und tief greifenden Versen ist längst als lieb gewonnenes Kleinod der Weihnachtszeit in den Herzen der Menschen verankert. Im Blick auch die spirituelle Band "Heaven in Church", die den Liederabend vor einigen Jahren ins Leben gerufen hat und die heuer auf ihr 15-jähriges Bestehen zurückblicken kann.

Wohl waren viele Besucher auch aus Verbundenheit zu Hans Volz in der Kirche, um dem Bandgründer, Manager, musikalischen Leiter und der "guten Seele" der Gruppe zum Abschiedskonzert mit "Heaven in Church" die Ehre zu erweisen. "Heaven in Church" and friends, dies waren der Grundschulchor und der Musikverein sowie die Solistinnen Marcella Spies und Ronja Weber, begeisterten unter dem Motto "Fröhliche Weihnacht überall".

Pfarrer Dr. Harald Talgner wies in seiner Begrüßung auf 15 Jahre "Heaven in Church" hin, die bei vielen Gottesdiensten und kirchlichen Feiern sowie bravourösen weltlichen Auftritten in Oberdischingen und darüber hinaus mit Gesang und Instrumental den feinen Rahmen gesetzt habe. Den Liederabend umschrieb der Geistliche mit dem Zusammenkommen und Beieinandersein in der Weihnachtszeit. Danach bat er, auf Applaus zwischen den Stücken zu verzichten und forderte das Publikum mit den Worten auf: "Sie sind alle eingeladen zum Mitsingen, zum Mitsummen oder einfach nur zum Zuhören."

Das Ensemble des örtlichen Musikvereins unter Leitung von Markus Osmakowski stimmte mit dem Stück "Fröhliche Weihnacht überall" in den Liederabend ein, steuerte noch weitere klangvolle Kompositionen bei und begleitete auch die vom Publikum gesungenen Weihnachtslieder. Offenkundig in die Herzen der Zuhörer sangen sich die Mädchen und Buben des Grundschulchors mit Chorleiter Ulrich Spies. Eine Mischung von atemberaubender Leidenschaft für die Musik und professioneller Darbietung prägte den Part von "Heaven in Church". Mit Werken wie "White Christmas", "You've got a Friend", bei dem Petra Glöggler ein traumhaftes Solo sang, überdies "Hallelujah" und "Feliz Navidad" hatten Hans Volz und seine Mitstreiter Wärme in die Kirche gezaubert. Mit atemberaubender Klarheit sang Marcella Spies das Adventslied "Maria durch den Dornwald ging", unterstützt von "Heaven in Church". Dies toppte die Ausnahmesängerin mit Ronja Weber als Gesangsduo bei "O holy Night". Mit dem von den Interpreten und dem Publikum gemeinsam gesungenen Liedern "Von guten Mächten treu und still umgeben" und "Stille Nacht" endete der schöne Abend.

Die Spenden kommen der Renovierung der Dreifaltigkeitskapelle zugute. Pfarrer Dr. Harald Talgner und Ulrich Spies würdigten die wertvolle Arbeit von Hans Volz und sein großes Engagement. Kurz vorgestellt wurde der neue Banddirigent Jo Häußler.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0