Danke!

Oberdischinger Narren stürmten Grund- und Werkrealschule

 

Dank an die Oberdischinger Hästräger

Die Schultüren flogen auf und herein stürmten amGlombiga Doschdig die Hästräger der Oberdischinger Narrengesellschaft. Im Nu waren die Mitglieder des Lehrerkollegiums verhaftet, der Rektor in der Schandgeige gefangen und unter der entsprechenden „Anteilnahme“ der Schülerinnen und Schüler in die Mehrzweckhalle abgeführt. Nun hatten einzig und allein die Narren das Sagen.

In der goßen Halle las Corinna Volz von derNarrengesellschaft den befreiten Schülerinnen und Schülern, sowie der verhafteten Lehrerschaft, ordentlich die Leviten und spendete, dort wo es angebracht war, auch Lob. Kein Wort war gelogen und keines dazu erfunden. Aufmerksam lauschten alle der närrischen Botschaft und begeistert beteiligten sich danach alle, Lehrer wie Schüler, an den herrlich närrischen Spielen. Es war einfach toll: Die ganze Halle gut gelaunt in bester Fasnets-Stimmung. Doch kaum war das abschließende ,,Male - fiz" verklungen, drängte auch schon die befreite Schülerschar schnellsten Schrittes weg von diesem Ort.

Den wohl geschmückten „einsamen und verlassenen Schulraum“ erfüllte nun in heiterer Runde die prächtig aufgelegte Narrenschar bei Butterbrezeln und närrischem Wettstreit - professionell vorbereitet und präsentiert von den Lehrerinnen Conny Kräutle, Tanja Lenz und Ronja Weber.

Liebe Narren aus Oberdischingen: Wir danken euch für euer Kommen! Es wäre schön, wenn wir auf euch in der 5. Jahreszeit im nächsten Jahr wieder zählen könnten!

 

R. Allgaier, Rektor

Kommentar schreiben

Kommentare: 0