Presse - aktuell

Die Schüler freuen sich über den Besuch der Hästräger.
Die Schüler freuen sich über den Besuch der Hästräger.

sz online 08.02.2016 Selina Ehrenfeld

 

Schulleiter landet am Pranger

 

Oberdischinger Narren befreien die Schüler aus dem Unterricht

 

 

 

Oberdischingen sz Strahlende Gesichter haben die Mitglieder der Oberdischinger Narrenzünfte am Donnerstag bei der Austreibung der Schüler vorgefunden. Diese warteten am Vormittag bereits sehnsüchtig in ihren Klassenzimmern auf die Henkertrommler, Gauner, Malefizweiber und Schlossgeister.

 

Unter rhythmischem Trommeln wurden die Schüler aus ihren Zimmern geholt und in die Sporthalle gebracht. Schulleiter Reinhard Allgaier wurde von den Narren in einen Prangerblock gesteckt und ebenfalls in die Halle geführt. Dort angekommen, ging es unter drei kräftigen „Male-Fiz“ auf die Bühne. In Reimen blickten die Narren mit einer an die Schüler gerichteten Rede dann auf das bald abgelaufene Schulhalbjahr zurück. So wurden unter anderem die Überschwemmung in der Jungentoilette oder das ständige Ermahnen von verbotenem Kaugummikauen mit Humor thematisiert. Ein Erbarmen hatten die Malefizweiber und Gauner, die den Schulleiter festhielten und ließen ihn nach der Austreibung doch noch frei. Der Freitag nach der Austreibung war dem Feiern der Fasnet gewidmet. Während die jüngeren Schüler in ihren Klassenzimmern feiern, veranstalten die Größeren ein Hallenhockeyturnier, zu dem die Schüler verkleidet kommen. Außerdem hatten sich die Schüler bereits vor der Austreibung mit der fünften Jahreszeit beschäftigt. So hatte die Computer-AG eine Pinnwand mit Steckbriefen von Narrenzünften aus Oberdischingen und der Umgebung gestaltet.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0